Moskau Sehenswürdigkeiten

from:

London

to:

Moscow

on: 10/01/2018

Hallöchen,

Im April fahren mein Freund und Ich, für einen Kurztrip nach Moskau um die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und natürlich shoppen gehen ;)
Die üblichen Sehenswürdigkeiten, wie der Rote Platz sind mir selbstverständlich ein Begriff, aber alle kenne ich natürlich nicht.
Wir wollen wahrscheinlich auch ein wenig feiern und ich hörte in Moskau soll es viele angesagte Techno-Clubs geben.
Wenn ihr mir ein paar Clubs nennen könntet und wie ihr es dort fandet, wäre ich euch sehr dankbar.
Ein nettes Restaurant mit einheimischer Küche und ich bin vollstens zufrieden :)

Danke schonmal im Vorraus :-*

Answers to this question

janarama

wrote on 14/01/2018 02:21

Mit den Moskauer Sehenswürdigkeiten bin ich eher weniger vertraut, aber was Techno Clubs in Moskau betrifft, kann ich dir ein paar Tipps geben. Meine Schwester wohnt in Moskau und wir haben schon ein paar mal zusammen die Nacht unsicher gemacht :)

Propaganda:

der legendäre Moskauer Techno-Club Propaganda gehört zu den ältesten und beliebtesten Party Hot Spots in ganz Moskau. Der Veranstaltungsort, bekannt durch seine wöchentlichen House und Techno Partys, ist ein Urgestein der Moskauer Party-Szene. Es war nicht leicht reinzukommen, wir haben ca. 2 Stunden gewartet, aber die Stimmung drinnen war fantastisch. Die Musik hätte für meinen Geschmack noch etwas mehr in die Elektro Richtung gehen dürfen, aber alles in Allem hatten wir unseren Spaß.

Arma 17:

Russlands bekanntester Underground-Techno Club hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Als wir 2007 dort waren, befand sich der Club noch in einem ehemaligen Gaswerk. Wie wir letztes Jahr feststellen mussten, verlagerte sich der Veranstaltungsort an einen neuen Ort – in die Moskauer Textilfabrik. Arma 17 ist ein wahres Paradies für Techno-Fans. Dark Rooms, verwinkelte Gänge und nicht-verputztes Mauerwerk verleihen der Location einen industriellen Touch. Es war eine legendäre Nacht in einem verdammt coolen Club. Wir sind jedoch über Kontakte auf die Gästeliste gekommen und konnten somit direkt rein. Die Schlange war schon ziemlich beachtlich als wir so um 03:00 dort ankamen. Also am besten rechtzeitig kommen und nicht aggressiv wirken :)

Gipsy:

Das Gipsy ist ein vielschichtiger Club der täglich die Musik und das Publikum wechselt, aber die sonntäglichen Techno Partys ziehen bekannte Groessen der Techno Szene magisch an und machen den Club dadurch zu einem beliebten Anlaufsziel für Techno-Fans. Das beste am Gipsy ist eigentlich das integrierte Restaurant, welches nicht gerade günstiges, aber dafür exzellentes Essen anbietet. Perfekt um ein Wochenende voller Feiern abzurunden :)
Es ist nicht der beste Club Moskaus, aber trotzdem ein Besuch wert

Es gibt sicherlich mehr angesagte Clubs in Moskau, aber das sind die in denen ich persönlich war.

Viel Spass beim Feiern

Comment on a post

Emron

wrote on 12/01/2018 18:01

Neben dem Roten Platz gibt es natürlich bei weitem mehr Sehenswürdigkeiten in Moskau :)
Die komplette Gegend um den Kreml herum, inklusive Roter Platz ist nahezu vollgestopft mit Sehenswürdigkeiten. Will man alle besichtigen ist man locker so um die 4 Stunden unterwegs, aber es lohnt sich. Insbesondere die Kirchen, mit den für Orthodoxe Kirchen typisch vergoldeten Türmen, haben es mir angetan. Vorallem die berühmte Basilius-Kathedrale hat mich von außen, wie auch von innen begeistert. Der Eintrittpreis mit 500 Rubel (ca 7 Euro) erscheint auf den ersten Blick recht viel um eine Kirche zu besichtigen, aber die Basilius-Kathedrale ist DAS Wahrzeichen Russlands und bietet einem eine unvergleichliche Innengestaltung.
Die wunderschönen Gartenanlagen laden regelrecht dazu ein, zwischendurch zu rasten und bei einem Tee und russischem Teegebäck (Baranki) Kraft zu tanken.
Die Rüstkammer solltet ihr nicht auslassen, trotz des relativ hohen Eintrittspreises. Die Sammlung ist reich bestückt und weltweit einzigartig. Unter Anderem finden sich dort ganze 8 Fabergé-Eier und eine goldene Kutsche :) Auch der Rest der Sammlung ist überaus beeindruckend und interessant.

Sollte das nicht beeindruckend genug sein ist ein Besuch im Puschkin Museum noch sehr zu empfehlen. Es zählt zu den grössten Kunstmuseen in ganz Russland. Von der Antike bis zur Moderne umfasst die Kollektion bis zu 700 Exponate, unter Anderem ein Goldschatz aus der legenderen Stadt Troja und mehrere Picasos, Van Goghs, Botticellis, Monets, Rembrants und so weiter und so fort. Die komplette Creme de la Creme der Kunstgeschichte reiht sich im Puschkin Museum in Moskau aneinander.

Nicht weit vom Kreml entfernt befindet sich der Romanow-Palast der heutzutage als altertümliches Museum, viele interessante Exponate aus dem Mittelalter ausstellt. Auch von Aussen bietet sich einem ein architektonisches Meisterwerk welches den Namen „Palast“ zurecht trägt.

Der geschichtsträchtige Lubjanka Platz -ehemaliger Sitz des sowietischen Geheimdienstes KGB- ist nicht weit entfernt vom Kreml. Einst Symbol für Unterdrückung und politischen Terror zählt der Lubjanka Platz heutzutage zu einer beliebten Sehenswürdigkeit. Geht man vom Kreml Richtung Lubjanka Platz kann man auf dem Weg das Karl Marx Monument und den Revolutionsplatz besichtigen. Ganz in der Nähe befindet sich das berühmte Bolschoi Theater.

Wer unbedingt mal eine Vorstellung des berühmten russischen Ballets sehen will ist am Bolschoi Theater an der richtigen Stelle. Die Preise sind jedoch dementsprechend hoch, für eine Schwanenseevorstellung sind dann schon mal 150 Euro/pP fällig. Dafür werden einem die weltweit besten und bekanntesten Ballettänzer, in einer atemberaubenden Athmospähre geboten.

Will man die Sehenswürdigkeiten ausserhalb des Kreml besuchen bietet sich eine Fahrt in der Moskauer U-Bahn an. Der Preis für eine einfache Fahrt ist mit umgerechnet 90 cent erstaunlich günstig. Die Metrostationen in Moskau sind wohl die prachtvollsten der Welt, allein deswegen lohnt sich ein Besuch, auch wenn man mit dem Auto unterwegs sein möchte. In den meisten Stationen hat man eher das Gefühl mitten in einem Kunstmuseum ausgestiegen zu sein. Sowas habe ich wirklich noch nie gesehen, vorallem nicht in Deutschland :)

Etwas nördlich findet man das Kosmonautenmuseum welches viele Exponate aus den Anfängen der Raumfahrt ausstellt. Ich fand es mega interessant und spannend.

Der ehemalige Zarenhof Kolomenskoje ist heutzutage ein grosses Freilichtmuseum. Neben dem wunderschönen Zarenpalast befindet sich in Kolomenskoje eine Christi-Himmelfahrts-Kirche die in die Liste des UNESCO-Welterbe aufgenommen wurde. Manchmal finden historische Veranstaltungen in Kolomenskoje statt, informiert euch vor eurer Abreise was dort geboten ist. Weihnachten rum soll es dort wunderschön im altrussischen Stil dekoriert und thematisiert sein.


Ein beliebter Anlaufspunkt bei Touristen sowie auch bei den Einheimischen ist die Einkaufsmeile Arbat. Dort ist eigentlich immer was los. Künstler und Musiker sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung und zahlreiche Cafes und Restaurants laden dazu ein, sich eine Erholung von Sightseeing zu gönnen.

In Moskau gibt es sicherlich noch weitere Sehenswürdigkeiten, dich ich auch in keinster Weise bewerten möchte, ich war schlichtweg nur an den genannten Orten.

Was Clubs angeht kann ich dir leider nicht so viel helfen. Ich hoffe dass ich dennoch etwas behilflich sein konnte.
Viel Spass in Moskau und nie vergessen: Wodka oder Essen abzulehnen empfinden viele Russen als beleidigend ;)

Comment on a post

Be the first to answer this question!

Write an answer