Germany

Loading tours and showplaces...

Unable to load tours and showplaces

No tours or showplaces have been found for "Germany".

Loading accommodations and hotels...

Unable to load accommodations and hotels

No accommodations or hotels have been found for "Germany".

Lerne mich kennen:)

Wer ich bin

Ein kurzer Blick auf Hamburg

What you see is what you get!

2 unvergessliche Tage im Phantasialand

Das Album zu dem gleichnamigen Reisebericht

Das bin ich Sejdi

Magdeburg

Lübecker Stassen

Lübecker Strassen beim Besuch der Freunde

Düsseldorf - Panoramaschifffahrt

Show all

Lübeck.

In Lübeck lebten wir vom 2002 bis 2011. Und genau dort habe ich mich in den Werk von Christopher Smart "For I will consider my Cat Jeoffry" verliebt: For I will consider my Cat Jeoffry.
For he is the servant of the Living God duly and daily serving him.
For at the first glance of the glory of God in the East he worships in his way.
For is this done by wreathing his body seven times round with elegant quickness.
For then he leaps up to catch the musk, which is the blessing of God upon his prayer.
For he rolls upon prank to work it in.
For having done duty and received blessing he begins to consider himself.
For this he performs in ten degrees.
For first he looks upon his fore-paws to see if they are clean.
For secondly he kicks up behind to clear away there.
For thirdly he works it upon stretch with the fore-paws extended.
For fourthly he sharpens his paws by wood.
For fifthly he washes himself.
For Sixthly he rolls upon wash.
For Seventhly he fleas himself, that he may not be interrupted upon the beat.
For Eighthly he rubs himself against a post.
For Ninthly he looks up for his instructions.
For Tenthly he goes in quest of food.
For having consider’d God and himself he will consider his neighbour.
For if he meets another cat he will kiss her in kindness.
For when he takes his prey he plays with it to give it chance.
For one mouse in seven escapes by his dallying.
For when his day’s work is done his business more properly begins.
For he keeps the Lord’s watch in the night against the adversary.
For he counteracts the powers of darkness by his electrical skin and glaring eyes.
For he counteracts the Devil, who is death, by brisking about the life.
For in his morning orisons he loves the sun and the sun loves him.
For he is of the tribe of Tiger.
For the Cherub Cat is a term of the Angel Tiger.
For he has the subtlety and hissing of a serpent, which in goodness he suppresses.
For he will not do destruction, if he is well-fed, neither will he spit without provocation.
For he purrs in thankfulness, when God tells him he’s a good Cat.
For he is an instrument for the children to learn benevolence upon.
For every house is incompleat without him and a blessing is lacking in the spirit.
For the Lord commanded Moses concerning the cats at the departure of the Children of Israel from Egypt.
For every family had one cat at least in the bag.
For the English Cats are the best in Europe.
For he is the cleanest in the use of his fore-paws of any quadrupede.
For the dexterity of his defence is an instance of the love of God to him exceedingly.
For he is the quickest to his mark of any creature.
For he is tenacious of his point.
For he is a mixture of gravity and waggery.
For he knows that God is his Saviour.
For there is nothing sweeter than his peace when at rest.
For there is nothing brisker than his life when in motion.
For he is of the Lord’s poor and so indeed is he called by benevolence perpetually – Poor Jeoffry! poor Jeoffry! the rat has bit thy throat.
For I bless the name of the Lord Jesus that Jeoffry is better.
For the divine spirit comes about his body to sustain it in compleat cat.
For his tongue is exceeding pure so that it has in purity what it wants in musick.
For he is docile and can learn certain things.
For he can set up with gravity which is patience upon approbation.
For he can fetch and carry, which is patience in employment.
For he can jump over a stick which is patience upon proof positive.
For he can spraggle upon waggle at the word of command.
For he can jump from an eminence into his master’s bosom.
For he can catch the cork and toss it again.
For he is hated by the hypocrite and miser.
For the former is affraid of detection.
For the latter refuses the charge.
For he camels his back to bear the first notion of business.
For he is good to think on, if a man would express himself neatly,
For he made a great figure in Egypt for his signal services.
For he killed the Ichneumon-rat very pernicious by land.
For his ears are so acute that they sting again.
For from this proceeds the passing quickness of his attention.
For by stroaking of him I have found out electricity.
For I perceived God’s light about him both wax and fire.
For the Electrical fire is the spiritual substance, which God sends from heaven to sustain the bodies both of man and beast.
For God has blessed him in the variety of his movements.
For, though he cannot fly, he is an excellent clamberer.
For his motions upon the face of the earth are more than any other quadrupede.
For he can tread to all the measures upon the musick.
For he can swim for life.
For he can creep.

Winter-Traum im Phantasialand und News zu Klugheim

So Leute,mich und meinen Kumpel hat es wieder ins Phantasialand verschlagen. Diesen Reisebericht werde ich dann ähnlich wie meinen anderen Bericht über das Phantasialand aufbauen. Aber zuerst mal paar Infos.Im Winter dahin zu fahren ist auf jeden Fall ein Geheimtipp. Die Attraktionen laufen zwar nicht mit 100% Auslastung (s. weiter unten), aber man muss nicht so lange anstehen bzw. kann, wenn nach fragt, auch sitzen bleiben und öfters hintereinander fahren. Wir sind auch davon ausgegangen das die Wasserbahnen (Chiapas und River Quest) geschlossen sind. Das stimmte aber nur teilweise.Was eben auch auffällt im Winter ist die wundervolle Dekoration (s. Bilder hier und im Album)So viel erst mal dazu und nun wieder eine kleiner Schilderung was so geboten war in den einzelnen Themenbereichen. MysteryDer Mystery-Bereich ist leider uninteressanter geworden als vorher. River Quest war geschlossen, aber die Mystery Castle (s. Bild 1 und 2) war geöffnet, aber es waren nur 3 von 6 Wagen in Betrieb. Das Fahrprogramm war auch anders als sonst, denn man fährt am Anfang gleich bis ganz nach oben und fällt ganz runter und dann noch 3 mal jeweils bis zur Hälfte. China TownAuch die China Town strahlt in winterlichen Pracht (s. Bild 3 bis 7). So von den Attraktionen ist alles beim alten mit dem Feng Jui Palace und der Geister Rikscha. Nichts nennenwertes dabei. Deep in AfricaAuch in Afrika ist der Winter angekommen und die Black Mamba (1 Zug anstatt von 2 Zügen) schlängelt sich auch im Winter durch die Anlage (s. Bild 8 und 9). Wenn man wirklich die Black Mamba im Winter fährt, schnallt euch eure Mützen gut fest, weil die könnten euch sonst vom Kopf gerissen werden (ist kein Scherz, ich musste meine festhalten). MexikoJa, das wunderbare Mexiko war auch sehr winterlich. Bei Talocan konnte man sich aufwärmen (Bild 10 und 11), aber auch bei dem war die Auslastung auf ca. 8-10 Plätze jeweils vorne und hinten begrenzt. Chiapas- Die Wasserbahn war in Betrieb, aber man musste den ersten und letzten Platz frei lassen. (Bild 12 bis 15). Meine Begleitung und ich sind die 2mal hintereinander gefahren. Mehr Bilder davon gibt es, wie ihr euch schon denken könnt, im Album. Da bekommt ihr auch noch eine genauere Beschreibung zu den einzelnen Bildern. Eine weitere Besonderheit ist die Show Tiempo de Fuegeo gewesen. Leider konnten wir keine Bilder machen, und Videos gibt es schon im Internet zur Genüge. Aber soviel sei gesagt, die beginnende Projektion ist auf eine 3D Szenerie projeziert worden, die das ganze Jahr da steht (Bild 16 der Hintergrund).  Und ja man merkt Mexiko ist mein Lieblingsbereich im Phantasialand. Bei der Szenerie auch kein Wunder (Bild 17). BerlinIn Berlin gibt es auf dem Kaiserplatz eine Fläche zum Schlittschuhlaufen und ganz viele Stände, wo man verschiedenste Punschvariationen kaufen kann, oder auch leckere Spezialitäten. Maus au Chocolat war geöffnet, genauso wie das Verrückte Hotel Tartüff (was ich hier über globologo nicht finden und buchen kann xD). Nur der Wellenflug war leider geschlossen.(Bild 18 - 20). Hier läuft im Winter immer eine weitere Show, zwar die "Weiße Rose". Wir waren aber vorher schon so erschöpft das ich zu dieser Show leider nichts sagen kann. Verzeiht mir das bitte :D. FantasyDer Bereich Fantasy ist wie immer sehr bunt. Leider konnten wir nicht über den normalen Eingang in die Wuze Town, weil unten ein Gala-Dinner vorbereitet wurde (man konnte es über die Winjas Achterbahnen sehen). Deswegen kam man über einen Umweg und "Hinter den Kulissen" in das Innere der Wuze Town. (Bild 20 bis 24). Im Bereich Fantasy war alles bis auf Wakobato geöffnet. Bei den Winjas Achterbahnen konnte man in der Winjas Force gerne mal sitzen bleiben. Weil die Winjas Fear ist die etwas geilere von den beiden Achterbahnen. (Die Fear hat einen steileren Abhang und ist von der Strecke länger). So, das war jetzt erst mal die Zusammenfassung von dem was ich so erlebt habe. Jetzt noch paar Worte von mir bevor ich zu Klugheim komme. (Bild 25). Wenn kein Schnee fällt dann wir da mit Kunstschnee nachgeholfen, also sind Fantasy und Berlin auf jeden Fall in einer Schneepracht (mehr oder weniger). Über den Eintrittspreis kann ich wenig erzählen, weil im Sommer war die Aktion 1mal zahlen- 2mal Spaß. Da hat man im Sommer gezahlt und konnte im Winter kostenlos nochmal rein (aber im Winter ist es eh bisschen billiger). Wie in der Überschrift angekündigt kommt jetzt noch was zu dem neuen geplanten Themenbereich Klugheim.KlugheimMan kann noch nicht zu viel darüber berichten, außer was man im Internet so findet. Nur eins soll gesagt sein, der Themenbereicht schließt an Mystery an und soll dann Richtung China Town bis nach Mexiko verlaufen. Was man schon lesen kann ist, das es eine SFX-Coaster geben soll. Doch was ist das überhaupt? Eine Mischung aus Dark-Ride, Launch Coaster und mit ganz neuen "Features". Diese werde ich euch mal vorstellen (Man kann diese aber auch auf Youtube finden, oder auch hier: http://www.dynamicattractions.com/products/sfx-coaster/ ). Das erste Video soll, wenn ich richtig informiert bin, für das Phantasialand sein. Es würde eben schon passen, weil der Wagen zu dem Schild (Bild 25) passt und auch die Lage (Nähe Mystery)Track DropMan fährt auf einer Schiene, die sich dann plötzlich senkrecht nach unten bewegt und man eine Etage tiefer weiter fährt.Tilt DropMan fährt vorwärts eine Neigung, bleibt stehen und dann kippt die Schiene nach unten und man fährt rückwärts wieder weiter.Gyro TableMan fährt auf eine Platte, die dann beginnt sich zu drehen und zu neigen. Das eine Zeit lang und man wird dann wieder losgelassen und fährt weiter.Side SlideWie man ahnen kann gleitet man da seitlich von einer Schiene zur nächsten. So, das war auch schon meine Zusammenfassung von Klugheim. Damals wo ich dorten war, konnte man noch nicht viel sehen, da erst die Löcher gebohrt wurden. Also kann sich das Projekt Klugheim noch in die Länge ziehen. Zum Abschluss hoffe ich das ich euch wieder informieren konnte und den ein oder anderen den Besuch im Phantasialand versüßen konnte. Wie schon paar mal erwähnt, für mehr Eindrücke bitte das Album ansehen oder wenn es Fragen/Feedback gibt schreibt es in die Kommentare oder schickt mir eine PN. Freue mich von euch zu hören. PS. Bewerten nicht vergessen ;) 

Bergwandern am Tegernsee - Wallberg

Unser Plan:Die letzten schönen Herbsttage nicht tatenlos vorüberrgehen lassen.Aber an eine anstrengende Wandertour war nicht zu denken, da wir am Vortag in das Münchner Stadtleben abgetaucht sind. :)Also suchten wir nach einer einfachen Wandertour in den Bergen in der Nähe von München. Unser Ziel:Der Wallberg am Tegernsee. Start war bei der Wallbergbahn. Die Talstation liegt auf knapp 800m. Hier kann man sich entscheiden ob man selbst auf 1620m bis zur Bergstation gehen mag, oder sich ganz bequem in die Bergbahn setzt. Wir haben uns für die Bahn entschieden. 10 € kostet eine Fahrt und in 10min hat man die Bergstation erreicht. Von hier aus hat man schon eine wunderschönen Blick auf den Tegernsee, der einem hier quasi vor den Füßen liegt. Bei guter Sicht - und die hatten wir - kann man sogar bis München sehen. Einfach atemberaubend!An der Bergstation befindet sich das Panorama-Restaurant. Essen und Trinken was das Herz begehrt.Von hier aus kann man auf den Wallberg, aber auch auf den Risserkogel wandern. Der Risserkogel liegt auf 1826m.Da wir aber nicht fit genug für eine 5-6 Stundenwanderung waren, sind wir nur auf den 1722m hohen Wallberggipfel gewandert. Nach ca 35min "bergsteigen" hatten wir den Gipfel erreicht. Hier hat man noch die Möglichkeit ein paar Minuten rumzuspazieren. Es ist nicht sehr steil und von jedem Blickpunkt aus hat man eine unglaublich schöne Aussicht.Hier kann man den Tandemfliegern beim Starten und "Schweben" zusehen. Es ist auch möglich einen Tandemflug zu buchen und selbst zu erleben. Das musst man jedoch im Vorraus machen und geht leider nicht spontan. Runter zur Talstation gehts dann entweder wieder mit der Bergbahn (Hin- und Rückfahrt 18€) oder zu Fuß. Wir sind zu Fuß runter ins Tal. Der Weg führt durch einen Wald und ist nicht sonderlich spannend oder abwechslungsreich. Wenn man zügig geht braucht man ca 70min bis zur Talstation. Ich kann den Wallberg als Ausflugsziel weiterempfehlen. Für Leute die "nur eben mal schnell" Bergluft und Aussicht genießen wollen. Der Gipfel ist schnell und unkompliziert zu erreichen.Das nächste Mal wagen wir uns aber auf den Risserkogel. Fit und munter hoffentlich :)  

By:

Coco

2 unvergessliche Tage im Phantasialand

Ich weiß gar nicht genau, wo ich jetzt anfangen soll, weil ich selbst paar Tage nach dem Besuch im Phantasialand immer noch sprachlos bin, wieso werde ich später mal erwähnen. Für mich war es der 1. Besuch im Phantasialand, aber nicht für meinen Kumpel, daher konnte er mir genau erzählen, was alles umgebaut wurde, da z.B. für "Chiapas- DIE Wasserbahn" die alte Westernstadt weichen musste und jetzt dieser Teil des Parkes zum Themenbereich Mexiko wurde (s. letzte 2 Bilder).Chiapas ist eine Wasserbahn mit 3 Abfahrten, wobei die 2. Abfahrt ein Rückwärtsschuss ist. Die letzte Abfahrt (s. 4. und 6. Bild) ist die steilste mit 53°, wo man dann unter dem Anstellbereich vorbeifährt und dann auf der andere Seite wieder hoch (s. Bild 5).Die ersten 3 Bilder zeigen die beiden Achterbahnen Winjas Fear & Force. Eine Spinning-Coaster die komplett Indoor ist in der "Wuze-Town". Das spezielle an diesen Achterbahnen sind Elemente wie eine Seesaw oder der Immelmann-Turm.Leider hatten wir nicht so viel Zeit um alles zu fotografieren, aber hier noch eine kleine Zusammenfassung was es wo zu erleben gibt. MysteryHier gibt es die Mystery Castle, ein Gebäude das 65m hoch ist, und einen Freefall-Turm beinhaltet. Daneben ist ein Rafting, nämlich der River-Quest. China TownHier gibt es den "Feng Ju Palace" eine Illusions-Fahrt, weil man denkt man dreht sich im Raum, aber es dreht sich der Raum um dich. In der Nähe befindet sich die Geister-Rikscha, eine Geisterbahn. Wobei ich sagen muss, das meine Begleitung da beinahe eingeschlafen wäre. Es ist einfach eine Animation, und nicht gruseliges. MexikoNeben der Chiapas gibt es noch den Talocan, ein "Top Spin". Dieses Fahrgeschäft war leider defekt (wie so manch andere Attraktion auch teilweise). Die "Colorado Adventure" ist eine Minenachterbahn, mit der wir ca. 10mal an beiden Tagen gefahren sind. Wir hatten immer Glück mit den Wartezeiten (die man an großen Tafeln immer aktuell ablesen kann, in Berlin und in Mystery). BerlinBerlin war für uns weniger interessangt, weil der "Wellenflug" und andere Attraktionen keinen Reiz für uns hatten (Kinderattraktionen). Das einzige witzige war das "Verrückte Hotel Tartüff". Das ist ein Walkthrough-Fahrgeschäft, wo man durchgeht. Hier dreht sich alles, bewegt sich der Boden, läuft durch ein Glaslabyrinth (was schmerzhaft sein kann XD ) und vieles mehr. Berlin bietet viele Möglichkeiten um sich den Magen mit Süßigkeiten vollzustopfen. FantasyIm Bereich Fantasy sind die meisten Attraktionen für Kinder. Es gibt für die älteren da nur die Winjas-Achterbahnen und den "Temple of the Night Hawk" eine Dunkelachterbahn (welche den Großbrand überlebt hat). Das "Race for Atlantis" ist ein Flugsimulator, wo man in einen Rennen teilnimmt um Atlantis zu retten. Die Hollywood-Tour ist eine Fahrt durch paar Hollywood-Filme wie "Frankenstein", "King Kong", "Der weiße Hai", ... . Das die Attraktion alt ist, merkt man an der Animatronic, da diese ziemlich ruckelig ist. Deep In AfricaTief in Afrika schlummert die "Black Mamba", eine Hängeachterbahn. Mein Freund musste mich da reindrücken, da ich da noch bisschen Angst hatte, bzw. sagte er, als ich im Sitz war, das ich schweißgebadet war. Aber auch nur bis zum Looping, danach war das Ding, ich zitiere "geil, geil, geil". Ich hatte danach so viel Spaß in dem Ding, das wir kurz darauf gleich nochmal gefahren sind, nur dieses mal in der 1. Reihe. Das war jetzt meine Zusamenfassung für den Aufenthalt im Phantasialand. Und achja, man kann für 15€ einen Quick-pass kaufen (s. Bild 7). Damit kann man dann 4 mal ohne Anstellen was fahren (geht nicht bei allen Attraktionen, oder ist beschränkt auf bestimme Sitzreihen). Noch paar Infos die für andere wichtig sein könnten. Die Eintrittspreise sind hier nicht ohne. Erwachsene zahlen 45€ für einen Tag und 75€ für 2 Tage. Die Preise für Essen sind in Ordnung, für Getränke (kleine Getränkestände im ganzen Park) nicht. Bei den Ständen kostet ein Getränke 3€, sind aber 0,15€ Pfand dabei. Für die Kinder gibt es im ganzen Park Drachen, zu jedem Themenbereich einen. Da kann man dann Stempel sammeln (für was auch immer, hab nur die Kinder zu den Drachen gehen gesehen und dann haben die einen Stempel bekommen). Aber alles in allem waren es 2 wunderschöne Tage und ich freue mich jetzt schon auf den Winterspaß im Phantasialand. Für mehr Tipps rund um das Phantasialand, oder andere Infos, bitte Kommentare oder einfach eine Nachricht. Und vergesst das Bewerten nicht (nur 5 Sterne sind gut genug. Kleiner Spaß :P)

Munich – Monaco di Bavaria

Munich a été voté en 2010 « Ville la plus agréable à vivre au monde » par le Herald Tribune. Ok, tous ces classements sont toujours très subjectifs, et cela dépend ce qu’on prend comme critères de classement, mais on doit avouer que Munich est vraiment un joyau de la Bavière.
Munich est connu pour sa nature, ses 7 grands lacs où il fait bon se baigner en été, la proximité aux Alpes, qui permet de sauter dans sa voiture et d’être sur les pistes en un rien de temps. Mais Munich étonne également par la joie de vivre et la nature chaleureuse de sa population. En effet, les bavarois sont très accueillants et vous aideront avec plaisir à vous y retrouver dans leur belle ville. Ils parlent très bien anglais et savent parler le « Hochdeutsch » (allemand sans accent particulier) si vous ne parvenez pas à comprendre leur dialecte bavarois.
Au niveau de la gastronomie, Munich et la bavière en général, offre une cuisine riche en goût et en calories. Ainsi vous pourrez déguster des « Schweinsbraten »  ou « Schweinshaxe » avec des « Knödel » et du « Kartoffelsalat » dans un des nombreux « Bierkeller » de la ville. En effet cette gastronomie se trouve le plus souvent dans de grandes tavernes à bière comme celles du Marienplatz, au sein centre-ville proche du « Ratshaus » (comprenez hôtel de ville). Cette cuisine s’accompagne souvent de « Mass » de bières, qui correspondent à un litre de bière. Vous pourrez finir le repas par un Apfelstrudel si vous n’êtes pas déjà rassasiés.
Evidemment Munich est connu mondialement pour sa fête de la bière appelée « Oktoberfest », qui a lieu les deux dernières semaines de septembre et première semaine du mois d’octobre. La Theresienwiese accueille pour l’occasion plus d’une vingtaine de tentes à bières.
Je vous conseille également d’aller flâner dans le magnifique quartier de Schwabing et d’aller vous promener dans le « Englischer Garten », qui est vraiment magnifique et permet de profiter du beau temps dans son biergarten idyllique proche du lac.
Les amateurs de culture ne seront pas en reste, car Munich possède de nombreuses « pinacothèques » qui renferment de véritables trésors artistiquement parlant.
Vous l’aurez compris, Munich est une ville cosmopolite très agréable à vivre et à découvrir de toute urgence :)
 

10 Fun Facts zu Berlin!

Berliner Lifestyle ist ungesund Für einen gesunden Lifestyle, sollte man täglich durchschnittlich ca 400 Gramm Gemüse essen.Allerdings kommt der Durchschnitts-Berliner bei alle den Currywürsten und unzähligen Kebabs dieser Zahl nicht mal im Ansatz nahe.Die durchschnittliche Berlinerin isst nur ca 141 Gramm Gemüse am Tag und liegt dabei noch vor dem Durschnittsmann in Berlin, der sich mit rund 124 Gramm Gemüse pro Tag zufrieden gibt. Das Geheimniss der Hauptstadtbewohner: Überschüssige Kalorien werden an den Wochenenden in einem, der mehr als zahlreichen Clubs einfach weggetanzt. Berlin braucht keine Metzger!Deutsche und speziell Berliner lieben Würste! Am besten schnell, fettig und auf die Hand!Rund 127 Tonnen Wurst werden jeden Tag verfressen! Ironischer Weise  hatte das die letzten 60 Jahre keinen sonderlich positiven Einfluss auf die Berliner Metzger :1950 gab es noch rund 2600 Metzger in Berlin, davon sind jetzt noch ca. 130 übrig. - Was sagt uns das ? Fast Food rules in Berlin! Überdimensionale Taubentoilette
Venedig mag bekannt sein für seine Taubenplage, allerdings hat auch Berlin mit seinen fliegenden Ratten zu kämpfen. Die Berliner Tauben sind ziemlich produktiv und verteilen täglich rund 10.000 Kilo ihrer Exkremente auf den Straßen der Hauptstadt. Nicht alles Gute kommt von Oben! ;) Eine Stadt voller Leons und Mias Wenn man die beliebtesten Namen für Neugeborene Jungs und Mädchen betrachtet, wird man einen Unterschied zwischen Berlin und dem Rest Deutschlands erkennen. Deutschlandweit ist beispielsweise Luis der populärste Jungenname, in Berlin jedoch taucht Luis nicht mal in den Top 5 auf. Anbei die drei beliebtesten Jungen- und Mädchenamen Berlins: Leon, Lukas und Ben bei den Jungs, sowie Mia, Hannah und Lena bei den Mädchen. Kommunikationsprobleme Die im  Rest von Deutschland als „Berliner“ bekannte Backware heißt in Berlin einfach „Pfannkuchen“. Den in Rest-Deutschland bekannten „Pfannkuchen“ nennen die Berliner „Eierkuchen“. Lass die fette Frau singen! Berlin ist weltweit die einzige Stadt, in der es drei aktive Opernhäuser gibt. Wenn man alle drei Opernhäuser zusammen nimmt,  können insgesamt  4.411 Gäste ntergebracht werden! Klein Istanbul In der Hauptstadt werden täglich 100 Mal mehr Döner verkauft als Currywürste.Außerdem gibt es in Berlin insgesamt mehr Döner-Läden als in Istanbul, nämlich über 1.600! Wen wunderts: der Döner wurde in Berlin erfunden. Sonnige Aussichten für Kulturfreaks Über Belin wird gesagt ,dass die Stadt mehr Museen als Regentage hat!Mit Rund 180 Mussen und nur 142 Regentagen im Jahr. Dürfte diese Behauptung wahrlich zutreffen. Berlin vs Venedig Ein unfarier Kampf, wenn es um die Anzahl der Brücken geht,sollte man meinen. Aber für wen? Richtig! Berlin schlägt Venedig micht Leichtigkeit. Mehr als 970 Brücken und 180 km befahrbare Wasserstraßen, lassen die italienische Lagunenstadt alt (ähm noch älter...) aussehen. Berlin sieht Rot! 1924 wurde die erste Ampelanlage in Europa am Potsdammer Platz in Berlin aufgestellt. Eine Nachbildung der Mapel kann dort heute immer noch bestaunt werden.

Show all