Italy

Loading tours and showplaces...

Unable to load tours and showplaces

No tours or showplaces have been found for "Italy".

Loading accommodations and hotels...

Unable to load accommodations and hotels

No accommodations or hotels have been found for "Italy".

Rom

Fotos von meinem Rombesuch im September 2013

Rimini 2014

Idyllischer Familienurlaub in Italien! Einfach nur Entsprannung, Sonne,Strand und Meer :)

Unnamed album dated 23/10/2014

Colosseum

Lignano- Sommerurlaub anderer Art

Ich und 6 Freunde waren am 1.9- 7.9 in Lignano, Italien. Das Wetter war, wie man es in der ersten Septemerwoche erwarten kann.An zwei Tagen hatten wir die Möglichkeit ins Meer zu gehen, ansonsten hat es fast nur geregnet. Das Meer war kalt, aber erträglich. Es waren ziemlich viele Algen ans Ufer gespült, und das Wasser war eher trüb. Fazit: es gibt schönere Strände, aber das ist ok :) Kaum hat man es sich am Strand gemütlich gemacht, kommen Männer und Frauen die dir Dinge verkaufen wollen. Sie arbeiten den ganzen Sommer, um im Winter ihre Familie unterstützen zu können.Das kann ziemlich nervig sein, aber wenn man sich mit jemanden unterhält, während derjenige ein Henna Tattoo auf deinen Unterarm malt, kann es sehr unterhaltsam sein. Trotz des vielen Regen hatten wir unseren Spaß. Wir hatten ein Apartment direkt auf der Einkaufsstraße und hatten tollen Ausblick vom Balkon. Gegenüber befand sich nämlich eine Eisdiele mit einem hübschen Eisverkäufer :P Am Ende der Woche durften wir auch ein Foto mit ihm machen.Auch vom Nightlife durften wir ein bisschen was erleben. Wir besuchten drei Nächte hintereinander die Disco Drago. Eigentlich war der Eintritt ab 18, aber die Türsteher sahen das nicht so ernst.Getränke waren teuer, aber dafür musste man keinen Eintritt zahlen. Die meisten Besucher waren immer auf der Tanzfläche, sehr positiv :) Aber die Musik war in meinen Ohren zu laut, und mein Tinitus wurde dadurch nicht besser haha.Ein Stück Pizza am Nachhauseweg hat die Nächte für mich immer gut beendet. Bei schönerem Wetter kann man in Lignano bestimmt mehr erleben, aber wir haben das beste daraus gemacht.  

Venice in Winter

Venice is one of the most beautiful cities in the world. The canals and gilded spires, its impressive domes. Venice got so much awesome things to see.But what people couldn't hardly imagine until now is a Venice in deep winter that is completely frozen in ice. I found these pictures an i know that they aren't "real", but nevertheless they are wonderful and quite impressive. Just imagine ice skating on the canals! We'll see what climate change brings in future... ;) These pics are mady by photographer Rober Jahns, who has incredible photoshop skills.Take a look at his instagram for more beautiful pictures == http://instagram.com/nois7

 

Rom

So meine Rom Reise, es war ein extrem kurzer Trip aber trotzdem viel gesehen. Mit Rynair nach Rom geflogen, in Rom gelandet ging es durch halb Rom schon mal mit dem Bus bevor endstation war. hat scih angefühlt wie 30min-1 stunde Bus fahrt.schnell ging es in eine Bruchbude oder wie andere sagen in ein Hostel.^^ Von da ab lief der Trip relative kurz weilig den man wollte schließlich noch was sehen, man fuhr mit der S-Bahn an das Koloseum, wo wir gefühlte 10 Minuten waren und somit hieß es weiter im Programm, wir liefen wen ich das richtig in erinerung habe zur Engelsburg und von da aus zum Vatikan und haben dem Papst mal zu gewunken^^. ;-)wo wir auch um die Ecke eine schlechte Pizza gegessen haben worauf wir am Abend nochmal in der S-Bahn station fast food Pizza aßen die recht lecker war. Dan zur letzten Kapitel Roms ging es an das Olympia Stadion wo meine Reise Gruppe Fußball geschaut hat. Das Spiel war solala, nach dem Spiel wurde es zum ersten mal nervig da wir etwa eine Stunde am Stadion fest gehalten worden sind.Dan ging es endlich ins Bett, aber Nur kurz da Morgens um 5 Uhr der Bus zum Flughafen fährt.  Das war wirklich ein Kurz Trip^^. Rom war echt Super, aber leider zu kurz.Ich muss da unbedingt wieder hin.

Rome, Italy in November

Rome welcomed us with +18 degrees and strong sunshine during the day. I soaked up the sun as much as I could wandering around the city wearing my tshirt and jean. The weather was not that bad during nights eaither.Beautiful city and incredible historical atmosphere indeed.Hotel Traiano was our accomodation located at Via 4 Novembre, 154 Rome and I was very pleased by both the location and services.A good tip would be to check out the 'Pimm's Good' at trastevere area; nice live jazz music.
And walk towards Castle Sant'Angelo during the night time; super magical.Hope you enjoy gorgeous Rome everybody!  

In der Hitze von Florenz

Florenz gilt ja eigentlich als ein bisschen überlaufen und eine beliebte Touristenstadt. Als wir allerdings in Florenz unterwegs waren – das war Anfang September -  war es wie ausgestorben. Das lag zum einen an irgendeinem italienischen Feiertag, weshalb die meisten im Strandurlaub waren, und zum anderen an unglaublichen 42 Grad im Schatten. Es war einfach brütend heiß. Und keiner so dämlich bei solchen Temperaturen durch die Stadt zu schlendern. Außer wir.
Aber da wir nur ein paar Tage bleiben wollten, hatten wir einfach keine Wahl. Ich glaube ich hab in dieser Zeit mehr für Wasser an irgendwelchen Straßenkiosks ausgegeben, als für irgendwas anderes. Trotzdem muss ich sagen, dass mich Florenz begeistert hat.
Florenz liegt in der Toskana, etwa 300 Kilometer von Rom entfernt. Die Stadt hat ungefähr 350.000 Einwohner und war im Mittelalter eine der reichsten und bedeutendsten Städte. Das italienische Athen nannte man sie auch, selbst wenn das heute nicht mehr wie ein Kompliment klingt. Prägend für die Stadt waren auch die Medici – eine reiche  Bankiersfamilie, die Florenz zur Kulturhochburg Europas machten – voll wunderbarer Renaissancearchitektur!
Die Liste der Sehenswürdigkeiten in Florenz ist lang. Gut gefallen hat mir die Kathedrale Santa Maria del Fiore – Eines der Wahrzeichen der Stadt mit runder Kuppel und schönem Eingang. Auf den Turm neben der Kirche sind wir heraufgestiegen und hatten eine tolle Aussicht über die Stadt. Nur einem meiner Kumpels war nicht so ganz wohl in über 70 Meter Höhe und so mussten wir dann auch schnell wieder nach unten J.
Was man sich auch unbedingt ansehen muss, sind die Uffizien und das Palazzo Vecchio. Davor steht eine Kopie der David Statue von Michelangelo, die mich in ihrer Perfektion wirklich begeistert hat. Diese Statue sieht so edel und schön aus, dass man aus irgendeinem seltsamen Grund einfach nicht die Augen von ihr lösen will.
Als drittes „Must-See“ in Florenz gilt natürlich die Ponte Vecchio. Eine bebaute Brücke, die ebenfalls ein Wahrzeichen der Stadt ist.  Überall auf der Brücke sind Geschäfte, Juweliere und irgendwelche Händler. Diese Straße war auch die einzige auf unserem Gang durch die Stadt, auf der es ziemlich überlaufen war, obwohl sonst Teile Florenz völlig ausgestorben schienen.
Für einen Städtetrip von einigen Tagen kann ich Florenz also nur empfehlen. Es gibt hier wirklich sehr viel zu entdecken, auch wenn wir zum Beispiel die großen Museen und Galerien wie die Uffizien und die Accademia aus Zeitgründen nicht von innen sehen konnten!

Rimini! Rimini!

Waren wir nach dem Abi. Haben unendlich viel gesoffen, jeden Tag mit Kater aufgewacht, dann am Strand den Rausch wieder aufgefrischt und am Abend bis zum kotzigen Ende weiter gebechert. Haha! Länger als eine Woche hält das glaube ich keine Leber der Welt aus.Aber war wirklich sehr lustig. Potti hat drei Tussis klar gemacht!!! Du alter Stecher :D. Macke hatte damals noch eine Freundin der Arme (die nach dem Urlaub Schluss gemacht hat hahaha) und ich hab mich schon auch vergnügt, aber naja der Gentleman schweigt und genießt. Spacko (Potti). Nur die Italienerinnen waren irgendwie nicht machbar. Wahrscheinlich haben die die Schnauze voll von deutschen Touri-Schwänzen :D. Die deutschen Bretter waren da schon leichter zu bohren. Sind halt auch alle zum Feiern und Bumsen da, schätze ich. Alles Schlampen außer Mutti ;)! Bester Anmachspruch: „Ey, bist du auch deutsch?“ Haha. Mehr ist mir immer nicht eingefallen, hat aber funktioniert. Laberlaberlaber (Potti)So von der Stadt haben wir null Komma null gesehen. War immer nur an der Strandpromenade, am Strand und bei Feiern und ausnüchtern. Zu mehr sind wir einfach nicht gekommen, wenn man immer erst um vier Uhr am Nachmitttag aufsteht. Vielleicht ein bisschen schade, aber beim nächsten Italien-Urlaub hole ich das kulturelle nach. Wenn ich dann auch was kulturell hochwertiges studiere J. Jo, an der Strandpromenade kann man super Pizza reinfressen, oder Nudeln. Alles nicht zu teuer. Dann gibt’s kleine Läden mit Vorsaufalkohol und mehr braucht der echte Party-Touri, wie Potti doch nicht für so einen Trip. Also für uns war das das Mekka J. Hotelnamen hab ich vergessen. War schlecht, aber völlig wurst. Zumindest war es nicht unhygienisch, das war die Hauptsache.Nunja: Da ich jetzt hier im Internet nicht die ganzen Stories von unserem Trip auspacken will, muss ich jetzt Schluss machen. Sonst haut mich Potti noch mehr. Man sieht sich in Rimini!

Show all