United States

People in United States

Selinaze

20

Selinaze

30/06/2016 - 30/07/2017

Lari98

19

Lari98

01/07/2016 - 01/07/2017

Melli97

20

Melli97

01/08/2016 - 01/08/2017

Tiny Tina

26

Tiny Tina

01/10/2016 - 01/10/2017

philip hilbig

34

philip hilbig

01/12/2016 - 14/12/2017

Show all

Loading tours and showplaces...

Unable to load tours and showplaces

No tours or showplaces have been found for "United States".

Loading accommodations and hotels...

Unable to load accommodations and hotels

No accommodations or hotels have been found for "United States".

2011 5 Monate USA

lieh mir von einem Freund ein Auto und fuhr 28.000 1 x rund um die USA

Westen USA und Route 66 06/2014

By:

Sin

Florida

(Cape Coral - Fort Myers - Sanibel between 28-10-2013 & 1801-2014)

2011 28.000 km 5 Monte 1 x rund um die USA

1 x rund um die USA

USA '15

Chicago/Detroit Geschäftsreise :)

By:

oddo

Los Angeles 2015

Lost in the city of angels...

New York

Es hat mich diesen Frühling mal wieder nicht zu Hause gehalten, deshalb haben wir uns entschlossen nach New York abzuhauen. New York ist definitiv ein muss, ne absolut geile Stadt mit freundlichen Locals. Wir waren 10 Tage dort und haben uns keine Sekunde gelangweilt. Es gibt so viele Dinge zu tun und ausgesprochen tolle Irish Pub's:-) Neben den must do things wie die Freiheitsstatue, WTC oder dem Empire State Building ist Coney Island, Harlem, das Einwanderermuseum, die Wall Street und natürlich ein Tag einkaufen an der 5th Avenue zu empfehlen. Wir wären gerne noch in das Museum of National History, die Schlange dort reicht jedoch bis zur U-Bahn Station und hätte bedeutet: 2 Stunden Wartezeit, worauf wir uns entschlossen uns im Central Park, welcher direkt daneben ist, zu beschäftigen.

In zerrissenen Jeans durch San Francisco is awesome!

Erster Eindruck von San Francisco: Mann, ist das neblig hier:) Eine fette Nebelwand zieht sich ueber die ganze San Francisco Bay, verdeckt die Golden Gate Bridge fast komplett (aber, keine Sorge, der Nebel verschwindet mit der Zeit). Aber, bevor man sich darueber beschwert, sollte man sich erkundigen, was es mit dem Nebel auf sich hat, weil das naemlich spannend ist:)Unsere Befuerchtung, dass man von den fettigen Burger zunimmt ist ziemlich unbegruendet, denn der Leitspruch hier ist : "Either you recycle or we add more hills". Und das wuerde man auf keinen Fall wollen, denn die Stadt ist eh schon ein stetes auf und ab und ein super workout. Generell sind die Leute hier ziemlich sportlich und fit, es gibt sogar kostenlose workout stations, an denen man sich auspowern kann. Ein guter Tipp, um die Stadt und Umgebung zu erkunden ist ein Fahrrad mieten, fuer etwa 30 Dollar am Tag. Das haben wir auch getan und mega Spass gehabt damit, ueber die Golden Gate Bridge rueber, bis nach Sausalito. Wenn man dann zu muede ist, um auch wieder zurueck zu fahren, kann man auch die Faehre zurueck nehmen( man schippert dann auch an Alcatraz vorbei und hat einen super Blick auf die Stadt vom Wasser aus). Unerwartet waren die doch vergleichsweise hohen Preise hier, auch ausserhalb der Touristen spots zahlt man fuer ein Bier zwischen 5-7 Dollar.(nicht von den scheinbar billigen Preisen irritieren lassen, Preisangaben sind immer ohne Steuern, egal ob in der Menukarte, im Supermarkt oder beim Klamottenkauf)Fazit: coole Stadt, durch die zerrissene Jeans zieht der Wind  ganz schoen, vor allem auf die Golden Gate Bridge. Die Ueberfahrt lohnt sich aber auf jeden Fall!   

By:

Coco

New York

Die Stadt, die niemals schläft! Ein absolutes muss. Wer schonmal da war, weiß wie toll die Stadt ist! Und jeder da schonmal da war, fährt wieder hin. Für die, denen es noch bevor steht, kann ich nur sagen es wird wahnsinn. Wenn man das erstemal in die City kommt haut es einen regelrecht um, weil man die Stadt aus so vielen Filmen kennt und sich trotzdem nicht vorstellen kann was einen dann doch erwartet. Ob Central Park, das neue One World, State of Liberty, Times Square, es ist alles sehr, sehr sehenswert. 

2013 Hawaii und San Francisco

2013 Hawaii und San Francisco Im September 2013 war ich drei Wochen auf Hawaii und davon noch drei Tage in San Francisco.Auf Hawaii sind wir auf Oahu der Hauptinsel in Honolulu gelandet und waren in einem tollen Hotel in Waikiki untergebracht. Von Waikiki aus kann man tolle Touren starten z.B. Hanauma Bay, Sandy Beach oder Tagesausflüge, wir waren auf der Kualoa Ranche (dort wurde Rurassic Park, Lost und 50 erste Dates gedreht). Natürlich kann man auch ein Auto mieten und die Insel komplett umfahren.Eins der Highlights war aber ganz typisch am Waikiki Beach surfen zu lernen. Ich habe mich sehr viel über Hawaii informiert und bin total von der Kultur fastziniert. Was für mich in Honolulu oder in Waikiki schwer war, waren die ganzen Touris. Aber alle sind sehr nett und man muss ja nicht dort aufhalten. Anschließend sind wir nach Maui weitergeflogen, dort war es sehr ruhig auber auch sehr schön. Auf Maui werden auch tolle Trips angeboten, wir waren z.B. bei Molikini schnorcheln. Man kann dort wirklich sehr gut entspannen und die Natur euf einen wirken lassen. Das einzige wovon man sich nicht abschrecken lassen sollte sind die Honeymoon Pärchen. Nach der ganzen entspannung und atemberaubenden Landschaften ging es über Nacht, um eine Übernachtung zu sparen zurück nach San Francisco. Diese Stad ist wirklich wunderschön, sehr Fasetten reich und ein klein bisschen kommt der europäische Touch durch. Da wir nur knapp drei Tage dort waren, haben wir natürlich uns an einen knappen Touriplan gehalten. Ich habe mit fest vorgenommen diese Stadt ein mal länger zu besuchen. Im Großen und Ganzen war es bis dahin der schönste urlaub meines Lebens. EureNicole

Los Angeles – California Baby !

La Californie fait vraiment rêver ! C’est un très bel état américain, il fait chaud, le niveau de vie est élevé, il y a de très bonnes universités et des villes absolument géniales. Outre San Francisco qui se trouve plus au nord et où le climat est plus tempéré (difficile de s’y baigner), vous ne pourrez pas passer à côté de Los Angeles qui est une ville gigantesque et où il fait beaucoup plus chaud et où vous pourrez vous baigner dans l’une de ses nombreuses plages. Celle qui est la plus connue, est sans doute celle de Venice Beach, car c’est là qu’a été tournée la série mythique « Alerte à Malibu » avec les maitres nageurs secouristes emblématiques en tenue rouge dans leur petit cabanon de plage et leur voiture jaune. Ne soyez pas étonné, si vous vous faites aborder par des « green doctors » vous vantant les mérites de l’herbe médicinale à fumer. En Californie, vous pouvez aisément obtenir des ordonnances pour vous procurer ce « médicament ».
Des clichés, vous pourrez en trouver pleins à Los Angeles. Il vous suffira pour cela de faire une ballade sur le Hollywood Boulevard pour voir des gens déguisés en super héros ou personnages de cinéma. C’est aussi là que vous pourrez voir les étoiles par terre et les empreintes de mains de vos stars préférées. Vous pourrez également flâner dans Beverly Hills et vous asseoir à la terrasse d’un café pour guetter le passage d ‘une star (elles sont nombreuses à habiter à Los Angeles ou ses environs).
Il vous faudra prévoir quelques jours voire semaines pour pouvoir faire le tour de cette ville gigantesque, qui saura à coup sûr vous enthousiasmer !
 

USA

I went in USA in 2005, from Adirondack Park to New York, then I drove up to Boston. People were nice, but in the border, they seem to be too much strict. I saw flags everywhere, people are patriotic, sometimes too much, but they are nice, some people even speak french in the east coast, It was nice for me because I was young and it was a bit hard to speak english. Otherwise I was surprised by New York city because nature is more present than I had thought, it's clean and huge (at least for Manhattan). It's quiet all along the seaside and close to the lakes. It was very nice to be over there. I saw beautiful and quiet estates, but we saw that there is too much privacy, we were not able to go on some beaches, on some parkings.

Show all